Systemische Beratung und Therapie


Das ursprüngliche Konzept der systemischen Beratung und Therapie fokussierte auf der Arbeit mit ganzen Familien (Mailänder Schule um Boscolo und Cecchin).

Systemische Familienberatung und Therapie ist ein Angebot, das Probleme, welche sich oft bei Kindern und Jugendlichen zeigen, aber meist doch die ganze Familie betreffen, gemeinsam anzugehen. Zielsetzung ist dabei, dass die Familienmitglieder neue Lösungsansätze entwickeln, vorhandene Ressourcen aktivieren und ihre Handlungsspielräume erweitern.  

Auf der Grundlage einer wertschätzenden Beziehungsgestaltung bemühen wir uns gemeinsam neue Lösungsansätze zu erarbeiten, vorhandene Ressourcen zu aktivieren und Ihre Handlungsmöglichkeiten zu erweitern.

Im Erstgespräch haben alle Familienmitglieder die Möglichkeit, ihre Sichtweise des Problems und ihre Anliegen an Familiengespräche darzulegen. Gemeinsam klären wir, ob und in welchen zeitlichen Abständen weitere Sitzungen stattfinden sollen. In Standortgesprächen halten wir Erreichtes und noch nicht Erreichtes fest und entscheiden, ob die Gespräche fortgesetzt werden.  

 Anlässe für Familienberatung und Therapie

• Familiäre Krisensituationen
• Verhaltensauffälligkeiten von Kindern und Jugendlichen:
.. • Ängste (Schulängste, Prüfungsängste, zwischenmenschliche Ängste, Schlafstörungen)
.. • Selbstschädigende Verhaltensweisen (Selbstverletzungen, Suchtverhalten)
.. • Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom und Hyperaktivität (ADS; ADHD)
.. • Aggressive und impulsive Kinder und Jugendliche
• Körperliche Symptome ohne eindeutige organische Ursache
• Essstörungen
• Aggression und Gewalt (Misshandlung, Vernachlässigung, sexueller Missbrauch)
• Bewältigung einschneidender Lebensereignisse wie beispielsweise:
.. • Psychiatrieaufenthalt eines Elternteils
.. • Verlust einer nahe stehenden Person
• Chronische und schwere Krankheiten  

 Systemische Einzelberatung und Therapie, Coaching

Die Milwaukee-Schule um Steve de Shazer und Insoo Kim Berg erweiterte Mitte der 80er-Jahre des letzten Jahrhunderts die Systemische Beratung und –Therapie auf Einzelpersonen. Hier wurden zum einen lösungsorientierte Verfahren angewandt, zum anderen fand ein Transfer klassischer systemisch-therapeutischer Methoden in das Einzelsetting statt (Boscolo und Bertrando)  

Die Systemische Beratung und Therapie ist ein Angebot für Menschen, welche sich in einer persönlich, sozial,zwischenmenschlich und/oder beruflich schwierigen Situation befinden.  

Auf der Grundlage einer wertschätzenden Beziehungsgestaltung bemühen wir uns gemeinsam neue Lösungsansätze zu erarbeiten, vorhandene Ressourcen zu aktivieren und Ihre Handlungsmöglichkeiten zu erweitern.

Im Erstgespräch haben Sie die Möglichkeit, Ihr Problem und Ihre Anliegen darzulegen. Gemeinsam klären wir, ob und in welchen zeitlichen Abständen weitere Sitzungen stattfinden sollen. In Standortgesprächen halten wir Erreichtes und noch nicht Erreichtes fest und entscheiden, ob die Gespräche fortgesetzt werden.  

Anlässe für systemische Einzelberatung, Therapie, Coaching

• Lebenskrisen und Selbstwertprobleme
• Beziehungsprobleme und Sexualität
• Essstörungen
• Erschöpfungszustände und Burn out
• Verlust, Trauer und Depression
• Ängste und Phobien
• Traumatische Erlebnisse und sexuelle Gewalt,Krisenmanagement
• Krankheitsverarbeitung und Umgang mit chronischer Krankheit
• Psychosomatik und Schmerz
• Selbsterfahrung und vertiefte Auseinandersetzungen mit persönlich bedeutsamen Fragen
• Reflexion anstehender Führungsentscheidungen
• Konfliktmanagement
• Karriere- und Lebensplanung

Paarberatung und Therapie, Sexualtherapie

Erst in den letzten Jahren wird das Potential der systemischen Beratung und Therapie in der Beratung von Paaren erkannt und genutzt.  

Paarberatung und -therapie ist ein Angebot, dass sich an Paare richtet, deren Beziehung sich in einer Krise, "Sackgasse" oder unbefriedigenden Situation befindet.

Auf der Grundlage einer wertschätzenden Beziehungsgestaltung bemühen wir uns gemeinsam neue Lösungsansätze zu erarbeiten, vorhandene Ressourcen zu aktivieren und Ihre Handlungsmöglichkeiten zu erweitern.

Im Erstgespräch haben beide Partner die Möglichkeit, Ihre Sichtweise des Problems und Ihre Anliegen darzulegen. Gemeinsam klären wir, ob und in welchen zeitlichen Abständen weitere Sitzungen stattfinden sollen. In Standortgesprächen halten wir Erreichtes und noch nicht Erreichtes fest und entscheiden, ob die Gespräche fortgesetzt werden.

In den Paargesprächen fokussieren wir auf die Entwicklung der Paargeschichte sowie der aktuellen Interaktionsmuster in der Paarbeziehung. Dabei ist es möglich, dass die Bedeutung biographischer Lebensthemen und/oder die Rolle der Herkunftsfamilien in den Fokus unserer Aufmerksamkeit gerückt wird.  

 Anlässe für Systemische Paarberatung und Therapie

• Das Gefühl, dass sie einander fremd geworden sind
• Häufige Auseinandersetzungen und Konflikt/Gewalt in der Beziehung
• Probleme in der Sexualität und im Umgang mit Nähe und Körperlichkeit
• Außenbeziehungen und Vertrauensmissbrauch
• Alte Verletzungen und Wunden, welche die Paarbeziehung beeinträchtigen
• Unzufriedenheit mit der Rollenaufteilung in der Beziehung
• Probleme mit den Herkunftsfamilien