Ernährungsmedizin  

In den letzten Jahren zeigt sich in der modernen westlich orientierten Medizin eine "neue" Entwicklung. Zunehmend erkennen Wissenschaftler, Ärzte aber auch gesundheitsbewusste Laien, dass die Ernährung eine zentrale Rolle für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden spielt. Diverse Untersuchungen, die weltweit durchgeführt wurden, so zum Beispiel die HARVARD-Studie mit 167.500 Teilnehmern, zeigen den deutlichen Einfluss der Ernährung und der Ernährungsgewohnheiten auf die Gesundheit.
    
Interessanterweise finden sich in allen Formen der fernöstlichen Medizin, sei es die indische Medizin, die tibetische, die chinesische oder die japanische schon vorüber 2.000 Jahren Empfehlungen, zum einen wie man sich richtig ernährt, um gesund zu bleiben, zum anderen Empfehlungen, wie man den Heilungsprozess bei Krankheiten durch eine abgestimmte Ernährungsweise positiv beeinflussen kann.  
     
In der westlichen Medizin hat dies in den letzten 200 Jahren bedauerlicher­weise keine große Rolle gespielt, verkennend, welche Bedeutung eine gesunde Ernährung hat. Unsere genetisch bedingten Ernährungs­gewohnheiten und Vorlieben haben nur wenig mit unseren heutigen Lebensgewohnheiten zu tun. Auch hat sich unser Ernährungsverhalten, insbesondere in den letzten 50 Jahren, radikal verändert. An dieser Stelle sei beispielhaft auf die sprunghafte Zunahme von Fertigprodukten, fast food, industriell hergestellter Nahrung hingewiesen.  
     
Die Vielfalt des Angebotes für den täglichen Konsum ist für den einzelnen nicht mehr überschaubar. Es ist schwierig, sich ausgewogen und gesund zu ernähren. Dabei zeigen eine Vielzahl von Untersuchungen, dass die gesunde Ernährung einer der wichtigsten Faktoren für eine gesunde Entwicklung und für die Vorbeugung vor Krankheiten ist. Eine Vielzahl der "modernen Volks-Krankheiten", wie Zuckerkrankheit, Übergewicht, Herzkreislauferkrankungen, finden einen wesentlichen Teil ihrer Ursachen in einer nicht ausgewogenen Ernährung.
     
Im Rahmen der Prävention, d. h. der vorsorgenden Medizin, haben wir die Möglichkeit, Ihnen eine Ernährungsmedizinische Untersuchung, eine Ernährungsmedizinische Analyse der aktuellen Ernährung, sowie einen Ernährungsmedizinischen Laborcheck anzubieten. Anhand der gewonnenen Daten, der Untersuchungsergebnisse, besteht dann die Möglichkeit einer fundierten Ernährungsmedizinischen Beratung (auf Grundlagen der Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung), die Sie in die Lage versetzt, das Ernährungsverhalten ihres Kindes und auch ihrer Familie in positiver Weise zu verändern.  

Wir bieten Ihnen als Individuelle Gesundheitsleistung (IGEL) folgendes an: 

  • Ernährungsmedizinische Beratung, Untersuchung und
    Ernährungsmedizinische Analyse der aktuellen Ernährung
  • kleiner bzw. großer Ernährungsmedizinischer Laborcheck